„Jim Knopf und die wilde 13.“ – Interview mit Regisseur Dennis Gansel

Der Herbst mit seinen grauen und nassen Tagen hat uns nun auch erreicht und so freu ich mich umso mehr, dass ein Kinobesuch nun wieder perfekt passt. Natürlich unter Berücksichtigung aller Abstands- und Hygieneregeln, an die wir uns ja nun so gut es geht gewöhnt haben. Und was gäbe es besseres als die Kinosaison mit einem Klassiker aus meiner Kindheit zu eröffnen. Erinnere ich mich doch noch zu gut an die Abenteuer des kleinen Jim Knopf im Lummerland mit Lukas dem Lokomotivführer von Schriftsteller Michael Ende. Seit dem 01. Oktober läuft nämlich „Jim Knopf und die wilde 13“ unter der Regie von Dennis Gansel als Fortsetzung des ersten Teils „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ von 2018. Mit dabei sind natürlich die Darsteller des ersten Teils wie Gordon Solomon in der Hauptrolle des Jim Knopf, Henning Baum als Lukas er Lokomotivführer, Uwe Ochsenknecht als König Alfons der Viertelvorzwölfte, Annette Frier als Frau Waas. Wieder erlebt Jim viele Abendeuter: so schiegt die Piratenbande „Die Wilde 13“ einen bösen Plan und unterdessen möchte Jim gemeinsam mit Prinzessin Li Si (Leighanne Esperenzante) endlich mehr über seine Herkunft erfahren. So begibt er sich auf eine spannende Reise mit den Dampflokomotiven Emma und Molly. Continue reading „Jim Knopf und die wilde 13.“ – Interview mit Regisseur Dennis Gansel

©larsurban.net

Interview mit Edith Schröder alias Ades Zabel

Nach vielen Monaten ist es endlich wieder möglich ins Theater zu gehen. Mein erster Besuch führte für mich ins BKA-Theater, natürlich unter Einhaltung sämtlicher Hygiene- und Abstandsregeln. Dort habe ich mit Berlins wohl typischster Bewohnerin des Bezirks Neukölln – Edith Schröder – zu einem kleinen Talk getroffen. Edith alias Ades Zabel ist eine der bekanntesten Theater- und Kabarettfiguren Berlins und bring mit ihrem Freundinnen Brigitte Wutzke (Biggy van Blond) und “Futschiqueen” Jutta Hartmann (Bob Schneider) regelmäßig tolle Live-Shows auf die Bühne. Continue reading Interview mit Edith Schröder alias Ades Zabel