Friedrichstadt-Palast Premiere: Vivid – Eine Liebeserklärung an das Leben!*

Lebensfroh, farbintensiv und spektakulär – eine Show der Superlative! So feiert die neue Grand Show „Vivid“ des Friedrichstadt-Palast Premiere. Modenschau, Revue, Konzert und Akrobatik in einem! Ich durfte bei der Premiere dabei sein und sage euch warum ihr diese Show sehen müsst.

Gleichheit, Vielfalt und Offenheit – Diversity als Statement

Starke Bühnenbilder und atemberaubende Kostüme! So kennt man den Friedrichstadt-Palast, nach „The One“ bildet auch die neue Show „Vivid“ da keine Ausnahme. Mit mehr als 12 Millionen Euro ist es die bisher teuerste Showproduktion des Hauses. Auf Designer Jean Paul Gaultier folgt nun „der berühmtesten Hutmacher der Welt“ (The Times) Philip Treacy, welcher neben den großen Modehäusern auch die europäischen Königshäuser ausstattet. Er schafft zusammen mit dem Kostümdesigner Stefano Canulli ein einmaliges buntes Fashion-Erlebnis. Ergänzt werden all die Farben und kunstvollen Kreationen durch eine beeindruckende Laser- und Kulissenshow, die nur hier im größten Revue-Theater Europas möglich ist. Schon nach den ersten Minuten ist man im Bann bunter Welten, düsteren Abgründen und verrückten Spaßwelten. Die Liebeserklärung an das Leben feiert der Friedrichstadtpalast unter dem großen Motto Diversity und greift so tagesaktuelle Themen wie Gleichheit, Vielfalt und Offenheit auf. Hier bestehen keine Grenzen in der Kostümierung von Frau und Mann, Liebe und Leidenschaft. Ein Statement, welches im aktuellen Kontext positiv ist, aber nie belehrend oder aufgesetzt wirkt. Viel mehr stehen hier Freiheit, Spaß und Lebensfreude im Vordergrund.

Regisseurin Krista Monson aus Las Vegas inszenierte die neue Show „Vivid“ und bringt mit ihr Glanz und Entertainment der großen Inszenierungen nach Berlin. Über 100 Darsteller schaffen ein überdimensionales Erlebnis. Das farbenfrohe Bühnenbild entführt einen in eine einzigartige Phantasiewelt von Dschungel, Schmetterlingen und Fabelwesen bis hin zur bekannten Girl-Reihe, die natürlich nicht fehlen darf! Auch diese wartet ebenfalls mit eposanter Kopfbedeckung auf. Und endlich wird auch hier mit Farben und Licht gespielt, so formiert sich die Girl-Reihe zum Ende des ersten Teils in den Regenbogenfarben und setzt damit ein großes Statement. Respekt – i like!

Die Story

Das Mädchen R’eye wird von ihrem Vater getrennt und verwandelt sich in eine Androidin, halb Maschine, halb Mensch. Fremdgesteuert erlebt sie nun das Leben in unterschiedlichen Facetten. doch die große Sehnsucht nach Freiheit treibt sie an und ermöglicht es ihr die Welt neu zu sehen – mit einer einzigartigen Schönheit! Dabei nimmt sie einen mit auf die Reise zu sich selbst! Die Handlung spiegelt unsere Gesellschaft wieder. Sind wir doch als Kinder offen und nicht voreingenommen, werden jedoch durch unsere Erziehung und äußeren Einfluss schnell geprägt und in unserer Freiheit zu Denken eingeschränkt und geformt. Eine hypersinnliche Story gepaart mit perfekter Choreographie, Akrobatik und Kostümkunst treffen auf poppige Musik, gute Stimmen und Charaktere. Ebenfalls schön, dass auch die grandiose Band des Öfteren zu sehen ist und das Gefühl der tollen Live-Künstler noch mehr verstärkt. Für High-Light-Momente sorgen auch die Akrobaten, die sich bspw. gegenseitig nur über die Zähne halten oder überdimensionale Todesräder, die einem den Atem anhalten lassen!

Bild 4
“sich fühlen wie ein Butterfly” bei der “Vivid” Grand Show Premiere ©larsurban.net

Ich habe eine wunderbare Show, die für Vielfalt der Welt und der Gesellschaft steht, erlebt. Sehnen wir uns nicht alle nach Freiheit, Spaß und Lebensfreude? Lasst euch also verzaubern von „Vivid“!

Für alle Star-Interessierten habe ich bei der Premiere habe ich u.a. getroffen: Hollywood-Star Barbara Eden (Bezaubernde Jeannie), meine lieben Freundinnen die Moderatoren Katrin Wrobel und Anastasia Zampounidis („Für immer zuckerfrei“), Kim Fisher, Kerstin Linnartz, Inka Bause, Caroline Beil, Annabell Mandeng und Tanja Bülter, Sebastiano Schweitzer, Schauspielerin Isabell Horn, die Schauspieler Ralph Morgenstern und Falk-Willy Wild, Schlager-Sänger Julian David sowie die Sängerinnen Linda Hesse und Annemarie Eilfeldl, Entertainerin Olivia Jones, Natascha Ochsenknecht, Thomas Herrmann, Designerin Marina Hoermanseder, YouTuber McFitt, Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit, Model Sarah Kappik und Gitta Saxx, Boxer Arthur Abraham sowie Ex-Bachelor Leonard Freier.

Die Show soll bis Mitte 2020 laufen! Tickets gibts hier !

Friedrichstadt-Palast

Friedrichstraße 107

10117 Berlin

* unbezahlte Werbung durch Markennennung / Ich danke dem Friedrichstadt-Palast für die Einladung zur Premiere

© Titelbild: © Friedrichstadt-Plast / Foto: Brinkhoff/Mögenburg; Bild 1-2: © Friedrichstadt-Plast / Foto: Brinkhoff/Mögenburg; Bild 3: © Friedrichstadt-Plast / Foto: Robert Grischek; Bild 4: © larsurban.net

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s